Product placement


MicroPlacement
April 28, 2008, 6:27 am
Filed under: Uncategorized

Bisher wird Product Placement wirklich ernsthaft nur in großen Filmproduktionen betrieben. Mit großem Erfolg!

Es ist eine klassische Win-Win-Situation. Die Produktionsfirma kann die Produktionskosten senken, die beworbene Marke verbessert ihre Bekanntheit und auch der Zuschauer hat keinen Nachteil. Oder hat es Sie gestört das Sie erfahren haben welche Uhrenmarke James Bond bevorzugt?

Warum soll nun etwas, was im Großen funktioniert nicht auch im Kleinen funktionieren? Warum sollte Product Placement nicht auch endlich in Klein- und Kleinstproduktionen stattfinden?
Man könnte argumentieren, dass sich Product Placement nur in großen Produktionen lohnt, dass die Reichweiter kleiner Produktionen nicht aussreicht.
Aber kleinere Produktionen (Bsp: Podcasts) bedienen meist eine viel engere Niesche. Das führt natürlich einerseits dazu, dass das Gesamtpublikum kleiner wird aber dafür kann man bestimmte Interessengruppen viel gezielter ansprechen.
Bsp: Wer sich einen Podcast über Yoga anhört ist natürlich viel wahrscheinlicher daran interessiert eine Yogamatte zu kaufen, als beispielsweise der durchscnittliche Sportschau-gucker.

Und so bin ich mir sicher, das es mittlerweile für jede Marke eine passende Nischen-Produktion gibt.

Aber das „Micro“ in MicroPlacement bezieht sich nicht nur auf die kleinen Produktionen. Sondern auch auf kleine  Marken, für die Product Placement reizvoll ist.  Warum sollte nicht jemand, der auf Etsy handgemachte Sachen verkauft einen Teil der Ausstattung in kleine Produktionen wie Girls Breakfast übernehemen?

Im Abspann und auf der Hompage würde dann ein Verweis auf den betreffenden Hersteller zu finden sein. Oder mann klickt einfach während das Video läuft auf den entsprechenden Artikel und wird auf den Etsy-Shop des Herstellers weitergeleitet. Die (Video-)Produzenten würden dann beispielsweise eine Provision für jedes verkauftes Produkt erhalten (ähnlich dem Affiliate-Marketing).

Ich bin sehr gespannt ob sich diese Entwicklung in Zukunft so vollziehen wird und Product Placement endlich im „Long Tail“ ankommt.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: